Thomas Held, Wärmepumpen-Homestory Teil 1

So wohnt Schauspieler Thomas Held

| 2| 29

So-wohnt-Thomas-Held

Die Eifel: Wald, Wasser, Wildnis und mitten in der Idylle Thomas Held. Der Schauspieler („Lena, Liebe meines Lebens“, „Sechserpack“) hat seinen Dreiseitenhof mit einer STIEBEL ELTRON Wärmepumpe saniert. Energy Life gewährt er einen exklusiven Einblick in sein Zuhause.

Küche-Thomas-Held„Unabhängig von Öl und Gas zu leben war immer mein Traum“, sagt Thomas Held und schaut nachdenklich aus dem Küchenfenster. Sein Dreiseitenhof in der Eifel, mit 140 Quadratmeter Wohnfläche, liegt umgeben von idyllischer Natur. Liebevoll gepflanzte Blumenbeete, Obstbäume und frische Kräuter, wohin das Auge reicht. Natürlich schön. Wie ist der Mann aus dem Fernseher, der mit der ZDF-Telenovela „Lena, Liebe meines Lebens“ das Publikum begeisterte? Held liebt die Unabhängigkeit. Held ist engagiert.  Der liebevoll sanierte Dreiseitenhof in der Eifel ist für ihn und seine Familie eine Ruheoase.

Mit zukunftsweisender Heiztechnik Verantwortung übernehmen – für die nächste Generation

Thomas-Held-STIEBEL-ELTRONSeit 2000 hat sich der Schauspieler insbesondere mit Wärmepumpentechnik, Solar und Photovoltaik beschäftigt. Das Thema interessiert ihn. „Wir haben einfach eine Verantwortung der nächsten Generation gegenüber“, sagt er überzeugt. Sein Stück Unabhängigkeit wohnt seit neustem bei ihm im Heizungskeller. „Ein Heizkessel verbrennt Gas oder Öl. Eine STIEBEL ELTRON Wärmepumpe nicht. Sie nutzt Umweltenergie, die unbegrenzt zur Verfügung steht. Ich finde das passt zu mir.“ Die passende Wärmepumpe zu finden, ist für einen Laien jedoch schnell überfordernd. Bei der Auswahl und Planung seiner richtigen Wärmepumpen gilt es auf zahlreiche Details zu achten. Was ist das richtige System? Kein Problem: Der Fachhandwerker weiß da Rat.

Wo finde ich den richtigen Fachhandwerker?

Thomas Held musste seinen richtigen Ansprechpartner erst suchen. „Der erste Schritt in meine Unabhängigkeit war ernüchternd: Ich wollte in meinem Haus eine Wärmepumpe installiert haben, aber der Fachhandwerker hat mir nicht zugehört, wollte mir auf Biegen und Brechen einen Gaskessel verkaufen“, erinnert er sich rückblickend. Doch Held gibt nicht auf. Held will eine Wärmepumpe. Weg von Öl und Gas. Schluss mit der Steinzeit! Also: Online-Recherche. Ein anderer Fachhandwerker muss her. Held klickt sich durch Webseiten, Foren, Blogs… Die STIEBEL ELTRON Fachpartnersuche hilft dem Familienvater dann weiter. Postleitzahl eingeben, Partner aussuchen, anrufen, Termin vereinbaren.

Thomas-Held-mit-seiner-Wärmepumpe_600x600

„Wir waren sofort auf einer Wellenlänge“, sagt Held. Fröhlich lehnt er an seiner Wärmepumpe. „Ein STIEBEL ELTRON Fachpartner aus der Region hat mich nicht nur über die richtige Umwelttechnik aufgeklärt, sondern auch über Fördermöglichkeiten.“ Denn: Die Bundesregierung will, dass mehr effiziente Wärmepumpen installiert werden. Deswegen gibt es Förderungen aus dem Marktanreizprogramm (MAP) für erneuerbare Energien. Wer jetzt an Förderdschungel denkt, liegt falsch. „Nur noch ein paar Daten und meine Bankverbindung habe ich in den vorgefertigten Antrag eingetragen und unterschrieben. Alle Vorbereitungen hat mein Fachhandwerker übernommen“, so Held über seine Erfahrungen.

Wärmepumpe im Dreiseitenhof – Läuft!

Thomas-Held-PhotovoltaikUnd warum STIEBEL ELTRON? „Die 40 Jahre Erfahrungen mit der Wärmepumpen-Technik hat mich überzeugt“, sagt Held. Dass ein 180 Jahre altes Gebäude auf effiziente Haustechnik umgerüstet werden kann, ist für Viele neu. Helds Dreiseitenhof zeigt, dass es möglich ist – und dazu sehr effizient. „Ich bin froh, dass STIEBEL ELTRON mir eine Lösung geboten hat, die Investition hat sich gelohnt. Wir haben es wohlig warm im Haus“, bilanziert Held und klopft zufrieden auf seine Wärmepumpe. Sein Blick schweift aufs Dach. Module seiner Photovoltaik-Anlage glänzen in der Sonne. Held hat noch viel zu erzählen…

Wie geht die Held-Geschichte weiter? Wie sind seine Erfahrungen mit seiner Photovoltaik-Anlage? Mehr dazu: Nächste Woche im Blog! Heizen Sie wie Thomas Held? Jetzt kommentieren!

Weitersagen:
Kommentare
  1. Hallo Madeleine,

    schön, dass Sie sich für STIEBEL ELTRON Wärmepumpen interessieren. Es gibt 2016 viele spannende Geschichten und Erfahrungsberichte zu dem Thema – versprochen! Schauen Sie gerne wieder im Blog vorbei. Ich freu mich auf Sie!

    Eine Ölheizung gegen eine Wärmepumpe auszutauschen ist weniger aufwenig, als Viele vermuten. Wärmepumpen-Skeptiker und Fachhandwerker Brink hat’s in seinem Eigenheim getestet und berichtet in unserem Blog von seinen Erfahrungen. Hier klicken

    Wenn Sie mögen, besuchen Sie doch mal die STIEBEL ELTRON Fachpartnersuche auf unserer Internetseite, dort finden Sie kompetente Ansprechpartner in Ihrer Region, die Sie beraten und Ihnen ein individuelles Angebot für Ihr Zuhause zukommen lassen. Hier klicken

    Ihnen und Ihrer kleinen Familie alles Gute. Genießen Sie die spannende Zeit!

    Herzliche Grüße
    Mareike Köster

    Mareike Köster | STIEBEL ELTRON
  2. Ich warte sehnsüchtig

    Bald wird unser erstes Kind geboren und ich kann mich Herrn Held nur anschließen. Wir haben eine riesige Verantwortung und müssen langsam mal verstehen, dass wir der nachfolgenden Generation nicht alle Probleme ungelöst überlassen können.

    Mein Mann und ich danken jeden Tag, dass unsere Ölheizung älter wird. Wir haben sie vor sechs Jahren mit unserem Haus gekauft, da war sie (leider) nagelneu. Irgendwann muss sie weg und dann können wir endlich auch auf eine Wärmepumpe wechseln.

    Auf eurer Website habe ich mich schon näher über die Wärmepumpen für das Warmwasser informiert. Vielleicht ist das ein erster Schritt für uns. Es wäre toll, wenn ihr dazu Infos und
    Geschichten bringt. Wie teuer sind Anschaffung und Installation und wie aufwendig?
    Es gibt bestimmt viele Menschen, die in einer ähnlichen Situation sind und eine eigentlich gut funktionierende Heizung haben.

    Viele Grüße

    Madeleine
Hinterlassen Sie einen Kommentar