Andreas Kühl, Gastautor

KfW-Förderung im Neubau: Jetzt gibt’s Geld für gute Luft!

| 2| 22

Förderung

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) fördert besonders effiziente Bauprojekte – zum Beispiel die Installation einer Lüftungsanlage. Unser Gastautor Andreas Kühl, Blogger bei energynet.de, erklärt, was Sie für Ihr Neubau-Projekt wissen müssen, um gefördert zu werden.

Die kontrollierte Wohnungslüftung gehört heute im eigenen Zuhause immer häufiger dazu. Sie trägt nicht nur zur Reduzierung des Heizenergiebedarfs bei, sie sorgt auch für ein gesundes Raumklima und schützt die Bausubstanz. „Aber so eine Lüftungsanlage kostet doch wieder mehr. Das kann man sich ja nicht leisten …“, mögen Sie jetzt denken. Stopp! Denn jetzt kommt die gute Nachricht: Der Einbau einer kontrollierten Wohnungslüftung wird gefördert – und zwar von der Kreditanstalt für Wiederaufbau, der KfW. Und nun die zweite gute Nachricht: eine Lüftungsanlage leistet auch einen Beitrag zur Erfüllung der Anforderungen, um die Förderung für ein Effizienzhaus in Anspruch nehmen zu können. Aber alles der Reihe nach…

Wohnungslüftung im Effizienzhaus-Neubau: Das müssen Sie jetzt wissen

Die KfW fördert den Neubau von Wohnhäusern mit den KfW-Effizienzhaus-Standards 40 Plus, 40 und 55. Je kleiner die Zahl des KfW-Effizienzhauses, desto besser die Energieeffizienz der Wohnimmobilie. Gemessen wird die energetische Qualität in zwei Zahlen, dem Transmissionswärmeverlust und dem Jahresprimärenergiebedarf. Das heißt: Gemessen wird zum einen wie gut das Haus durch Dämmung und Fenster im Verhältnis zum Volumen des Hauses isoliert ist und zum anderen wieviel Energie im Jahr für Heizen, Lüften und Warmwasser benötigt wurde. Höchstwerte dazu definiert die Energieeinsparverordnung (EnEV) der Bundesregierung, mit Hilfe des Blower-Door-Tests wird die Luftdichtheit des Gebäudes dann geprüft.

Warum nun auf eine Lüftungsanlage setzen? Mein Tipp: Wenn Sie ein Haus bauen, bauen Sie es so energieeffizient wie möglich. Die unterschiedlichen KfW-Effizienzhäuser werden dabei unterschiedlich gefördert. Grundsätzlich gilt: Je besser die Energieeffizienz der Wohnimmobilie, desto höher die KfW-Förderung. Wenn Bauherren zum Beispiel ein neues KfW-Effizienzhaus 55 bauen oder kaufen, erhalten sie von der KfW bis zu 5.000 Euro Tilgungszuschuss, bis zu 15.000 Euro sogar für ein KfW-Effizienzhaus 40 Plus, und das je Wohneinheit. Bauherren sparen also bares Geld, denn sie müssen von ihrem KfW-Kredit bis zu 15.000 Euro weniger zurückzahlen.

Der Nachweis für den energetischen Standard eines KfW-Effizienzhaus erfolgt über eine Energiebedarfsberechnung. Dabei fördert eine Lüftungsanlage die energetische Qualität ihres Hauses. Bei zentralen wie dezentralen Anlagen ist es nämlich möglich, die Wärme aus der Abluft, die nach außen geleitet wird, zurückzugewinnen. So geht weniger Energie verloren, die Effizienz steigt. Gut für den Jahresprimärenergiebedarf, gut für die Erreichung der Effizienzhaus-Anforderungen. Welches für Sie die ideale Lösung ist, hängt auch von Ihrem Gebäude ab. Energetisch am besten schneiden aber die zentralen Zu- und Abluftanlagen mit Wärmerückgewinnung ab – mehr als 90 Prozent der Wärme lassen sich dank der Technik aus dem Abzug zurückgewinnen.

Effizienzhaus ohne rechnerischen Nachweis nur mit Wohnungslüftung möglich

Ein Effizienzhaus-Standard kann aber auch ohne rechnerischen Nachweis anhand von Referenzwerten nachgewiesen werden – zumindest beim Effizienzhaus 55. Voraussetzung: von der KfW definierte bauliche und anlagentechnische Anforderungen müssen dabei erfüllt sein. Sechs Anlagenkonzepte stellt die KfW dabei zur Auswahl, ein Beispiel: eine Sole-Wasser-Wärmepumpe oder Luft-Wasser-Wärmepumpe mit Flächenheizsystem zur Wärmeübertragung kombiniert mit einer Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung. Eins haben alle Anlagenkonzepte gemeinsam: eine kontrollierte Wohnraumlüftung ist als Anforderung gesetzt.

Die Statistik zeigt: Bauherren finden die Förderprogramme für Lüftungsanlagen attraktiv. In mehr als der Hälfte der KfW geförderten Neubauten verbessern Lüftungsanlagen bereits Wohnkomfort und Effizienz. Förderung gleich gute Luft, eine Gleichung, die aufzugehen scheint.

Auch Lüftungsanlagen-Sanierer dürfen sich über Förderungen der KfW freuen. Mehr dazu von unserem Gastautor Andreas Kühl nächste Woche im Blog!

Haben Sie schon eine Förderung für Ihr Bauvorhaben beantragt? Wie sind Ihre Erfahrungen?

Unser Gastautor Andreas Kühl

Energieblogger_Andreas_KuehlAndreas Kühl (46) ist Energieblogger der ersten Stunde. Neben Energie-Barcamps und Messe rund um Erneuerbare Energien ist er vor allem auf seinem Blog energynet.de zu Hause. Auf Twitter findet man ihn als @energynet und auch auf Instagram postet er als energynet Bilder über #energieeffizienz, #erneuerbareenergien und seine #reisen.
 Für den STIEBEL ELTRON Blog hat er sich speziell zum Thema KfW-Förderung Gedanken gemacht. Wenn Sie weitere Fragen an ihn haben, schreiben Sie einfach an social.media@stiebel-eltron.de. Fragen zum Thema können Sie auch gerne in den Kommentaren hinterlassen.
Weitersagen:
Kommentare
  1. Hallo Herr Babinzky,

    Ihr Planer kann Ihnen die Frage ganz genau beantworten, da dieser die Lüftungsanlage in die Berechnung zum Effizienzhaus berücksichtigen müsste und damit ggf. ein besseres Effizienzhausniveau erreicht werden könnte. Der Antrag müsste dann entsprechend geändert werden. Wichtig ist hier zu beachten, dass der Antrag nur vor Beginn der Baumaßnahmen geändert werden kann. Eine nachträgliche Erhöhung des Effizienzhausniveau für den Tilgungszuschuss ist nicht möglich.

    Herzliche Grüße
    Mareike Köster | STIEBEL ELTRON

    Mareike Köster | STIEBEL ELTRON
  2. Be und Entlüftungsanlage

    Guten Tag Herr Kühl

    Wir bauen dieses Jahr mit Finger Haus ein Fertighaus. Darin enthalten ist schon die LWZ Trend mit einer jetzt im Nachgang nachträglich dazu Bemusterten Be und Entlüftungsanlage. Wir haben für das Finger Haus schon bei der KFW Beantragt. Jetzt zu meiner FRAGE: Können wir zusätzlich für die Be und Entlüftungsanlage noch Fördergelder beantragen bzw nochmal eine Vergünstigung auf unsere bestehenden Kredite bei der KFW bekommen?

    Gruß Rene Babinzky

    BABINZKY RENE
Hinterlassen Sie einen Kommentar