Sebastian Bensch & Familie Link, Ö-Haus Quickborn

Gute Luft im Haus

| 0| 30

Richtig lüften: mit STIEBEL ELTRON LWZ

Ökologisch trifft ökonomisch: Der Haushersteller Ö-Haus setzt auf Lüftungssysteme von STIEBEL ELTRON. Wie sind die Erfahrungen? Ein Gespräch mit Sebastian Bensch, Geschäftsführer Ö-Haus Quickborn, und den Bauherren Torben und Maren Link.

Herr Bensch, das Ö-Haus-Konzept vereint ökonomische und ökologische Komponenten, was genau können Ihre Kunden denn erwarten?

Sebastian Bensch, Ö-Haus-Chef, setzt auf STIEBEL ELTRON LüftungssystemeEine extrem sorgfältige Planung des Projekts „Zuhause“ – das zahlt sich bei der Bauphase aus. Ein lückenloser Bauablauf und ein Ergebnis, dass genau dem entspricht, was sich die Bauherren vorgestellt haben, ist unser Ziel. Wichtig dafür: Die Bedürfnisse der Bauherren zu verstehen sowie umfassende Infos zu Lage und Beschaffenheit des Grundstücks wie dem etwaigen Bebauungsplan zu erhalten. Im weiteren Verlauf wird dann immer deutlicher, welche Architektur zum Kunden passt – und dann ist auch schon die Haustechnik ein Thema. Denn für uns als Planer ist es wichtig, schon beim ersten Entwurf zu berücksichtigen, wie die spätere Haustechnik aussehen wird. Diese ganzheitliche Sicht auf das Projekt – ein harmonisches Zusammenspiel zwischen Architektur und Technik – führt einfach zur besten Lösung. Geringe Energiekosten haben wir schließlich alle gern.

Gehört STIEBEL ELTRON zu dieser Lösung dazu?

Ja, in 90 Prozent unserer Häuser kommt Technik von STIEBEL ELTRON zum Einsatz – zum Beispiel das Integralgerät LWZ. Ich selbst habe eine solche Anlage zuhause und bin einfach begeistert, sie kann alles was ich benötige: Warmes Wasser, heizen, lüften – und optional auch kühlen.

Lüftungssystem STIEBEL ELTRON

 

STIEBEL ELTRON verfügt über ein breites Produktportfolio im Bereich Lüftung – für alle Ansprüche und jede Bausituation. Wichtig ist es, die Unterschiede der verschiedenen Lösungsmöglichkeiten herauszuarbeiten und dem Kunden in verständlicher Sprache deutlich zu machen. Wir nehmen uns sehr viel Zeit, um dem Kunden die Lüftungs- und Wärmepumpentechnik genau zu erklären. Dabei sind wir als Planer zuerst gefragt, das Thema auch verstanden zu haben – nur dann können wir überzeugen. Und dafür ist es wichtig, immer wieder nach dem „Warum“ zu fragen. Nur wenn man selbst die Technik versteht und von den Vorteilen überzeugt ist, kann man auch andere begeistern.

Warum setzen Sie auf STIEBEL ELTRON?

Weil wir unseren Kunden in allen Bereichen eine hohe Qualität bieten wollen. STIEBEL ELTRON ist ein deutscher Qualitätshersteller, die Produkte halten, was sie versprechen – das können wir aus unserer Erfahrung heraus sagen. Und das sind Argumente, die auch den Kunden überzeugen. Wichtig ist natürlich auch der Handwerker – im Bereich der Heizungs- und Lüftungsanlage arbeiten wir mit festen Partnern zusammen, auf die wir uns verlassen können, gerade in Sachen Zuverlässigkeit und Ausführungsqualität.

ö-Haus: Gute Luft dank STIEBEL ELTRON

 

Zudem ist die Planungskompetenz von STIEBEL ELTRON ein wichtiges Kriterium. Unsere Überzeugung: „Was sauber geplant ist, geht nicht schief.“ Hier bei uns laufen die Fäden für die Architekturplanung und die komplette Installationsplanung zusammen, auch wenn beispielsweise die Lüftungsplanung aus dem Hause STIEBEL ELTRON kommt. Und wenn das Integralgerät LWZ eingebaut wird, dann auch immer in der Verbindung mit dem Luftverteilsystem LVE. Weil wir wissen, dass Planung und Anlagenkomponenten perfekt zueinander passen und die Installation reibungslos funktioniert.

Familie Link, Sie wohnen seit Februar 2014 in einem „Ö-Haus“ in Pinneberg bei Hamburg. Für die gesamte Haustechnik von der Heizung über die Warmwasserbereitung bis zur Lüftung kommt eine LWZ zum Einsatz. Warum?

Wir fanden die Verbindung aus ökologischen und ökonomischen Vorteilen spannend. Für uns sind das keine Gegensätze, sondern beides Notwendigkeiten, um auch in Zukunft komfortabel wohnen zu können.

Torben und Maren Link: Gute Luft im HausKontrollierte Wohnungslüftung mit STIEBEL ELTRON

Wie lüfte ich richtig? Mit STIEBEL ELTRON

 

Beim Ö-Haus merkt man, dass hier ein Gesamtkonzept erarbeitet wird, das die beste Lösung für uns ist. Wir hatten einfach ein gutes Bauchgefühl. Heute ist es auch für uns logisch, dass es vernünftig ist, nur auf eine Energieform im Haus zu setzen – nämlich Strom. Wir nutzen für unsere Wärmepumpe zudem die günstigen Nachtstromtarife, bei denen Strom noch zum Teil aus Windenergie gewonnen wird.

Oe_Haus_Gute-Luft-im-HausUnd wie sind Ihre Erfahrungen mit der LWZ? Wie fühlt sie sich an?

Wir sind absolut zufrieden mit unserer Entscheidung. Die kontrollierte Wohnungslüftung in Verbindung mit der Wärmepumpe ist richtig klasse, die Luftqualität jederzeit hervorragend. Bei uns gibt es keine dicke Luft im Haus. Wir können die Haustechnik wirklich weiterempfehlen.

Danke.

Haben Sie auch wie Familie Link ein STIEBEL ELTRON Lüftungssystem in Ihrem Zuhause? Wie sind Ihre Erfahrungen? Schreiben Sie uns!

Weitersagen:
Hinterlassen Sie einen Kommentar