Energie-Trendmonitor 2015, der STIEBEL ELTRON Meinungs-Check

Energiewende in Zahlen: Das denken die Deutschen im Januar

| 0| 29

ste-ENERGIEMONITOR-2015-slice-7-150211Ihre Meinung ist gefragt: Der STIEBEL ELTRON Energie-Trendmonitor 2015 bildet ab, wie die Deutschen über Themen rund um die Energiewende denken. Das sind die aktuellen Trends und Zahlen.

Speicherkapazität

61 Prozent der Deutschen sehen die Energiewende durch den schleppenden Ausbau der „Strom-Autobahnen“ in Gefahr. Gleichzeitig fordert die Mehrheit der privaten Haushalte, die Nutzung von grünem Strom zu forcieren. Als ein Hauptproblem sehen die meisten Befragten (91 Prozent) die unzureichenden Speichermöglichkeiten für Wind- und Sonnenstrom und fordern hier neue Kapazitäten.

Stromtrassen-Streit_Final

Trotz des immer wieder aufflammenden Streits über die Stromtrassen – zuletzt Anfang Januar zwischen Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) und dem bayrischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer (CSU) – ist in der Bevölkerung die Akzeptanz für die Energiewende ungebrochen. 88 Prozent sind mit den Zielen einverstanden.

Selbsterzeugen_Final

84 Prozent der Deutschen fordern zudem, den Überschuss an grünem Strom aus Wind- und Sonnenenergie für das Heizen nutzbar zu machen. Ob wegen der Ungewissheit über künftige Stromtrassen oder auch nur um Geld zu sparen: Gut zwei Drittel der Befragten (67 Prozent) wollen so viel Strom und Wärme wie möglich für ihren privaten Haushalt selber vor Ort erzeugen.

Und Sie, was denken Sie? Jetzt kommentieren und mitdiskutieren!

Die Umfrage ist geschlossen!
startdatum: 01-03-2015 09:00:00
Enddatum: 01-04-2015 09:00:00
Umfrageergebnis:
Wie denken Sie über die Energiewende?
Weitersagen:
Hinterlassen Sie einen Kommentar