Umfrage, #expertentipp

5 Tipps – So lüften Sie richtig

| 0| 40

So-lüftet-man-richtig

Bewusstes Heizen und Lüften sorgt nicht nur für ein gesundes Raumklima, sondern senkt gleichzeitig den Energieverbrauch. Oft ist gute Luft im Haus auch eine Frage der Technik. Gut, wer alle Tipps und Tricks kennt. STIEBEL ELTRON Energy Life hat auf der Straße nachgefragt: „Was denken Sie? Wie lüftet man richtig?

Lüften heißt: Fenster öffnen, klar, das hat Jeder schon mal gemacht. Denn frische Luft im Zuhause ist wichtig, da sind sich die Passantens auf der Straße einig.

Mit diesen 5 #expertentipps haben Sie nie dicke Luft im Haus:

1) Feuchtigkeit raus, Luft rein

Schon gewusst? Rund 10 Liter Feuchtigkeit entstehen in einem 3-Personen-Haushalt! Um Feuchtigkeit aus der Wohnung „herauszulüften“, gilt diese Faustregel: Lüften Sie mindestens viermal täglich rund 5 Minuten. Das Schlafzimmer sollten Sie gleich nach dem Aufstehen gut durchlüften, das vertreibt die Feuchtigkeit, die sich über Nacht in der Luft, in den Möbeln und im Putz angereichert hat. Auch unmittelbar nach dem Duschen, Baden, Kochen oder Fußbodenwischen sollten Sie direkt lüften.

 

2) Türen zu

Halten Sie Türen zu weniger beheizten Räumen geschlossen – zum Beispiel zum Keller. So wird verhindert, dass warme, feuchte Luft in kühlere Räume eindringt und sich an kalten Wänden und Fenstern niederschlägt – sonst droht Schimmelgefahr.

 

3) Wer kippt, der friert!

Lüften heißt: Fenster auf – klar. So gelangt die feuchte Luft am schnellsten nach draußen. Gerade in den Wintermonaten wirkt sich falsches Lüften auf die Energieeffizienz. Kurzes Querlüften bei weit geöffneten gegenüberliegenden Fenstern ist die effektivste Methode, einen kompletten Luftaustausch herzustellen. Kippstellung der Fenster ist dagegen Energieverschwendung und führt außerdem zur Abkühlung der Wände, speziell des Fenstersturzes, so dass sich hier Tauwasser bilden kann.

 

3) Fenster auf, Heizung aus

Stellen Sie die Heizkörper bei geöffnetem Fenster immer komplett ab, indem Sie beim Lüften die Heizkörperventile ganz schließen. Wird das Thermostatventil nicht auf die Nullstellung gedreht, bewirkt die einströmende kalte Luft die Aufheizung des Heizkörpers. Die Konsequenz: Die heizen direkt nach draußen. Wussten Sie’s schon: Rund 50 Prozent der Heizwärme wird während einer Fensterlüftung aus dem Fenster „herausgelüftet“. Was tun?

 

5) Lüften – ein Frage der richtigen Technik

Lüftungssysteme zur kontrollierten Wohnungslüftung sorgen zuverlässig für die notwendige Frischluft – sie genießen nur die gute Luft im Haus und müssen nicht mehr ans Fensterlüften denken. Besonders effizient sind Lüftungsgeräte mit Wärmerückgewinnung, denn sie nutzen bis zu 90 Prozent der aus Abluft sowie Außenluft gewonnenen Wärme und führen diese wieder zurück.

Sie wollen noch mehr über Lüftungssysteme erfahren? Tipp: Das Geheimnis des Lüftens lüftet STIEBEL ELTRON im Online-Magazin „Lüften heute – mit Lüftungsanlagen und -geräten“. Entdecken Sie jetzt Lösungen für gute Luft im Haus!

 

 

Weitersagen:
Hinterlassen Sie einen Kommentar